Übersicht Tafelläden Tafelprojekt Neuigkeiten

Datenschutz

Datenschutzinformationen
gemäß Art. 12-14 DSGVO

Im Folgenden möchten wir Sie im Einklang mit der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und anderen Datenschutzbestimmungen informieren. Insbesondere klären wir Sie hiermit darüber auf, welche personenbezogenen Daten wir zu welchen Zwecken auf den Webseiten von https://www.tafel-dresden.de erheben, wie wir diese verwenden, an wen wir diese weitergeben und welche Rechte Sie in Bezug auf Ihre personenbezogenen Daten haben.

1. Verwendete Begriffe

Diese Datenschutzerklärung nutzt unter anderem folgende Begriffe aus der DSGVO werden.

personenbezogene Daten

Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann.

Verarbeitung

Verarbeitung ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.

Auftragsverarbeiter

Auftragsverarbeiter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

Verantwortlicher

Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet. Sind die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten vorgegeben, so kann der Verantwortliche beziehungsweise können die bestimmten Kriterien seiner Benennung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten vorgesehen werden.

Web-Hosting

Unter Webhosting versteht man die Bereitstellung von Webspace sowie die Unterbringung von Webseiten auf dem Webserver eines Internet Service Providers.

Einwilligung

Einwilligung ist jede von der betroffenen Person freiwillig für den bestimmten Fall in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.

2. Wer ist für die Verarbeitung personenbezogener Daten verantwortlich?

Folgende Stellen sind gemeinsam verantwortlich im Sinne des Art. 4 Abs. 7, 26 DSGVO:

TAFEL Dresden e. V.
Zwickauer Str. 32
01069 Dresden

Tel.: 0351-4481210
Email: info@tafel-dresden.de

Vorstand
Anja Hoke, Alrik Schumann, Carola Oehme

3. Gibt es einen Datenschutzbeauftragten?

Bei Fragen zum Datenschutz können Sie sich auch an unseren Datenschutzbeauftragten wenden:

Rechtsanwalt Michael Hengstler
c/o Tafel Dresden e.V.
Zwickauer Str. 32
01069 Dresden
datenschutz@tafel-dresden.de

4. Welche Rechte habe ich?

Sie haben gegenüber uns folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:

  • Recht auf Bestätigung und Auskunft (Art. 15 DSGVO),

  • Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO) oder Löschung (Art. 17 DSGVO),

  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO),

  • Recht auf Widerruf Ihrer Einwilligung (Art. 7 Abs. 3 DSGVO),

  • Recht auf Erhalt der Daten in einem strukturierten, gängigen, maschinenlesbaren Format („Datenübertragbarkeit“) sowie Recht auf Weiterübermittlung der Daten an einen anderen Verantwortlichen, wenn die Voraussetzung des Art. 20 Abs. 1 lit. a, b DSGVO erfüllt sind,

  • Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung (Art. 21 DSGVO), wenn diese auf unseren berechtigten Interessen beruht (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO). Ihr Widerspruchsrecht besteht bei Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Sie haben kein Widerspruchsrecht, wenn wir oder unsere Dienstleister zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen können, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen. Sie haben auch kein Widerspruchsrecht, wenn die Verarbeitung der Geltendmachung und Ausübung von oder der Verteidigung gegen Rechtsansprüche dient (Art. 21 Abs. 1 DSGVO). Im Falle Ihres Widerspruchs prüfen wir die Sachlage und werden entweder die Datenverarbeitung einstellen bzw. anpassen oder Ihnen unsere zwingenden schutzwürdigen Gründe aufzeigen, aufgrund derer wir die Verarbeitung fortführen.

    Ausführliche Informationen zu Ihren Widerspruchsrechten bei der Einbindung von Inhalten Dritter erhalten Sie im Abschnitt 6.

Über die Wahrnehmung Ihrer Rechte können Sie uns unter datenschutz@tafel-dresden.de aber auch unter den Kontaktdaten aus Abschnitt 2 informieren.

  • Sie haben, unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs das Recht, auf Beschwerde bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde. Eine Übersicht aller deutschen Aufsichtsbehörden für Datenschutz finden Sie hier. Für uns ist die Aufsichtsbehörde des Freistaates Sachsen primär zuständig.

5. Welche Daten, zu welchem Zweck und auf welcher Rechtsgrundlage verarbeiten wir? Wie lange speichern wir die Daten?

Verarbeitung bei Nutzung der Webseite

Jedes Mal, wenn Sie unsere Webseite besuchen und unabhängig davon, ob Sie dabei auch Informationen an uns übermitteln, erheben wir die personenbezogenen Daten, die Ihr Browser an unseren Web-Hosting-Dienstleister automatisch übermittelt – das sind die sogenannten Zugriffs- oder Verkehrsdaten. Informationen zu unserem Hosting-Dienstleister finden Sie in Punkt 6.

Folgende Zugriffsdaten werden erhoben:

  • IP-Adresse (anonymisiert)

  • Browsertyp / Browserversion

  • verwendetes Betriebssystem

  • Sprache, Bildschirmauflösung

  • Datum / Uhrzeit der Serveranfrage

  • Zeitzonendifferenz zu GMT

  • Zugriffsstatus / HTTP-Statuscode

  • Referrer-URL (zuvor besuchte Webseite)

Die Zugriffsdaten werden durch unseren Web-Hosting-Dienstleister in unserem Auftrag in sogenannten Logfiles gespeichert.

Zwecke der Verarbeitung:

Die Verarbeitung der Zugriffsdaten (insbesondere IP-Adresse) ist für uns technisch erforderlich, um Ihnen unsere Website anzuzeigen (z.B. Verbindungsaufbau der Webseite) und die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten (z.B. Nachverfolgen von Angriffen auf die Webseite). Sie sind auch für die Optimierung der Website.

Löschung:

Die IP-Adresse wird sofort nach Erhebung so verfremdet, dass eine Zuordnung des aufrufenden Clients des Webseitenbesuchers nicht mehr möglich ist. Die so anonymisierten Zugriffsdaten werden gelöscht sobald der Zweck, für den sie erhoben worden sind, wegfällt, also z. B. wenn diese für die Verbesserung unserer Webseite nicht mehr benötigt werden. Die Löschrist beträgt dabei maximal 14 Monate.

Rechtsgrundlage:

Die Zugriffsdaten werden auf der Grundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO erhoben, da die Zwecke der Verarbeitung unsere berechtigten Interessen abbilden.

Sie können gegen die Verarbeitung jederzeit Widerspruch einlegen. Beachten sie hierzu die obigen Hinweise zu Ihrem Widerspruchsrecht im Abschnitt 4 dieser Datenschutzerklärung.

Kontaktaufnahme mit uns

Bei einer Kontaktaufnahme mit uns, z.B. über ein Kontaktformular oder per E-Mail werden die von Ihnen mitgeteilten personenbezogenen Daten von uns verarbeitet, um Ihre Anfrage zu beantworten.

Daten, die erhoben werden können:

  • E-Mail-Adresse oder Telefonnummer (Pflichtangabe)

  • Ihr Name / Pseudonym

  • Datum und Uhrzeit der Kontaktaufnahme (wird automatisch erhoben)

  • Inhalt Ihrer persönlichen Nachricht

Zwecke, zu welchen wir die Daten nutzen:

Wir benötigen die Daten, um Ihre Anfrage bearbeiten und, falls gewünscht, beantworten zu können. Wir nutzen Ihre Daten ausschließlich zu diesen Zwecken. Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dass Sie uns hierfür einen Auftrag bzw. eine Einwilligung erteilt haben oder wir zur Weitergabe z.B. im Falle eine Straftat gesetzlich verpflichtet sind.

Rechtsgrundlage:

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Im Falle einer Kontaktaufnahme per E-Mail, liegt in der Bearbeitung Ihrer Anfrage das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten.

Erfolgt die Kontaktaufnahme als Kunde oder Mitglied oder mit dem Wunsch ein solcher zu werden, ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO Rechtsgrundlage. Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten erfolgt dann zwecks Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei Sie sind oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, die auf Ihre Anfrage erfolgen.

Im Falle einer Einwilligung z.B. für die Weitergabe Ihrer Daten an Dritte ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO Rechtsgrundlage.

Aufbewahrungsfrist, Löschung:

Daten, die Sie an uns übermitteln, löschen wir, nachdem die Verarbeitung zur Bearbeitung und Beantwortung Ihrer Anfrage bzw. für die Erfüllung eines mit Ihnen geschlossenen Vertrages nicht mehr erforderlich ist bzw. Sie Ihre Einwilligung widerrufen haben, oder schränken die Verarbeitung auf die Einhaltung der bestehenden gesetzlich zwingenden Aufbewahrungspflichten ein. Diese betragen im Falle einer vertraglichen Beziehung zwischen 6 und 10 Jahren.

Sie können gegen die Verarbeitung aufgrund Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO jederzeit Widerspruch einlegen. Beachten sie hierzu die obigen Hinweise zu Ihrem Widerspruchsrecht unter Abschnitt 4 dieser Datenschutzerklärung.

Umgang mit Daten der Bewerber:innen

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, sich bei uns per E-Mail oder postalisch zu bewerben.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet bei der Kommunikation per E-Mail Sicherheitslücken aufweisen kann. Daher empfehlen wir grundsätzlich keine sensiblen Daten, wie Zeugnisse, Lebensläufe, etc. unverschlüsselt per E-Mail zu versenden.

Wenn Sie Ihre Bewerbung per E-Mail versenden möchten, verschlüsseln Sie bitte die Anhänge nach dem aktuellen, technischen Stand und übermitteln uns das Kennwort auf getrenntem Wege bspw. per Messenger oder Telefon.

Im Folgenden informieren wir Sie über Umfang, Zweck und Verwendung Ihrer im Rahmen des Bewerbungsprozesses erhobenen personenbezogenen Daten.

Umfang, Zweck und Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung

Wenn Sie uns eine Bewerbung zukommen lassen, verarbeiten wir Ihre damit verbundenen personenbezogenen Daten, die Sie uns übermitteln, soweit dies zur Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses erforderlich ist.

Es kann sich dabei um folgende personenbezogene Daten handeln:

  • Personalien sowie Kontakt- und Kommunikationsdaten (z.B. Name und Adresse, Telefonnummer und E-Mail-Adresse)

  • Geburtstag, Geburtsort

  • Staatsangehörigkeit, Aufenthaltsstatus

  • Lebenslauf, Zeugnisse und Empfehlungen (Angaben zur Qualifikation, Ausbildung, Berufserfahrung, Sprachkenntnissen, Fortbildungen und Ehrenamt)

  • Lichtbilder

  • Familienstand

  • Interessen und Hobbys

  • Notizen im Rahmen von Bewerbungsgesprächen etc.

Rechtsgrundlage ist § 26 Abs. 1 BDSG (Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses), Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO (allgemeine Vertragsanbahnung) und – sofern Sie eine Einwilligung erteilt haben – Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO in Verbindung mit § 26 Abs. 2 BDSG.

Sofern die Bewerbung erfolgreich ist, werden die von Ihnen eingereichten Daten auf Grundlage von § 26 Abs. 1 BDSG und Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO zum Zwecke der Begründung, Durchführung und Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses in unseren Datenverarbeitungssystemen gespeichert.

Pflicht zur Bereitstellung personenbezogener Daten

Es besteht keine gesetzliche oder vertragliche Pflicht zur Bereitstellung personenbezogener Daten im Bewerbungsverfahren. Wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass wir Sie möglicherweise nicht berücksichtigen können, wenn Sie keine oder nicht ausreichende personenbezogene Daten bereitstellen und wir deshalb Ihre Geeignetheit für die ausgeschriebene Stelle nicht beurteilen können.

Empfänger personenbezogener Daten

Ihre personenbezogenen Daten werden innerhalb unseres Unternehmens an Personen weitergegeben, die an der Bearbeitung Ihrer Bewerbung beteiligt sind.

Ferner werden die Daten über die Server unseres E-Mail- und Cloud Providers geleitet und dort gespeichert.

Übermittlung der Daten in ein Drittland

Unser E-Mail Provider hat seinen Sitz in den USA. Die Rechtsgrundlage für die Übermittlung sind Standarddatenschutzklauseln gemäß Art. 46 DSGVO. Diese sind hier abrufbar.

Aufbewahrungsdauer der Daten

Sofern wir Ihnen kein Stellenangebot machen können, Sie ein Stellenangebot ablehnen oder Ihre Bewerbung zurückziehen, behalten wir uns das Recht vor, die von Ihnen übermittelten Daten auf Grundlage unserer überwiegend berechtigten Interessen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) bis zu 6 Monate ab der Beendigung des Bewerbungsverfahrens (Ablehnung oder Zurückziehung der Bewerbung) bei uns aufzubewahren. Anschließend werden die Daten gelöscht und die physischen Bewerbungsunterlagen vernichtet. Die Aufbewahrung dient insbesondere Nachweiszwecken im Falle eines Rechtsstreits. Sofern ersichtlich ist, dass die Daten nach Ablauf der 6-Monatsfrist erforderlich sein werden (z.B. aufgrund eines drohenden oder anhängigen Rechtsstreits), findet eine Löschung erst statt, wenn der Zweck für die weitergehende Aufbewahrung entfällt.

Widerspruchsrecht

Sie können gegen die Aufbewahrung Ihrer personenbezogenen Daten, die aufgrund unserer überwiegend berechtigten Interessen erfolgt, jederzeit Widerspruch einlegen. Beachten sie hierzu die obigen Hinweise zu Ihrem Widerspruchsrecht im Abschnitt 5 dieser Datenschutzerklärung. 

Eine längere Aufbewahrung kann außerdem stattfinden, wenn Sie eine entsprechende Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO) erteilt haben oder wenn gesetzliche Aufbewahrungspflichten der Löschung entgegenstehen.

Aufnahme in den Bewerber:innen-Pool

Sofern wir Ihnen kein Stellenangebot machen, besteht ggf. die Möglichkeit, Sie in unseren Bewerber:innen-Pool aufzunehmen. Im Falle der Aufnahme werden alle Dokumente und Angaben aus der Bewerbung in den Bewerber:innen-Pool übernommen, um Sie im Falle von passenden Vakanzen zu kontaktieren.

Die Aufnahme in den Bewerber:innen-Pool geschieht ausschließlich auf Grundlage Ihrer ausdrücklichen Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO). Die Abgabe der Einwilligung ist freiwillig und steht in keinem Bezug zum laufenden Bewerbungsverfahren. Sie können ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der vor dem Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt. In diesem Falle werden die Daten aus dem Bewerber:innen-Pool unwiderruflich gelöscht, sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungsgründe vorliegen.

Anderenfalls werden die Daten aus dem Bewerber:innen-Pool spätestens am Ende des zweiten Jahres nach Erteilung der Einwilligung unwiderruflich gelöscht.

Spenden

Wenn Sie Geld an uns spenden und hierfür die auf unserer Website veröffentlichten Kontodaten verwenden, verarbeiten wir folgende personenbezogene Daten:

  • Name, Vorname

  • Betrag

  • Zahlungsdaten (IBAN, BIC, Name der Bank)

  • Kontaktdaten (Straße, Hausnummer, PLZ, Stadt)

  • Verwendungszweck

Nutzen Sie das Spendentool, werden zusätzlich zu den oben bezeichneten Daten auch folgende Daten verarbeitet:

  • Zugriffsdaten (insbesondere die IP-Adresse)

  • E-Mail-Adresse

Zwecke, zu welchem wir die Daten nutzen

Wir benötigen diese Daten, um Ihre Spende empfangen und bearbeiten zu können. Ferner benötigen wir die Daten, um für Sie eine Spendenbescheinigung auszustellen. Im Fall der Nutzung des Spendentools benötigen wird die Daten, um das Tool ordnungsgemäß zu betreiben und Ihnen eine Bestätigung per E-Mail zu senden. Wir nutzen Ihre Daten ausschließlich zu den genannten Zwecken.

Rechtsgrundlage

Rechtsgrundlage im Falle der Verarbeitung für den Empfang der Spende ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO (Schenkungsvertrag), im Falle der Ausstellung der Spendenbescheinigung Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c) in Verbindung mit §§ 52 - 54 Abgabenordnung (AO) und § 10b Einkommenssteuergesetz (EStG). Für den Einsatz des Spendentools ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO, also unsere berechtigten Interessen an der Förderung und technischen Erleichterung von Spenden mit Hilfe eines in die Website integrierten Tools.

Widerspruchsrecht

Sie können gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, die aufgrund unserer überwiegend berechtigten Interessen erfolgt, jederzeit Widerspruch einlegen. Beachten sie hierzu die obigen Hinweise zu Ihrem Widerspruchsrecht im Abschnitt 5 dieser Datenschutzerklärung. 

Aufbewahrungsfrist, Löschung

Personenbezogene Daten, die Sie im Rahmen der Spende an uns übermitteln, speichern wir für die Dauer der Durchführung des Schenkungsvertrags bzw. der Ausstellung der Spendenbescheinigung. Die E-Mail-Adresse wird nur für den Versand der Bestätigung verwendet und anschließend gelöscht. Rechtsgrundlage ist insoweit Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO bzw. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c) DSGVO in Verbindung mit §§ 52 - 54 AO, § 10b EStG.

Im Übrigen löschen wir Ihre Daten, nachdem die Verarbeitung für die genannten Zwecke nicht mehr erforderlich ist, oder schränken die Verarbeitung auf die Einhaltung der bestehenden gesetzlich zwingenden Aufbewahrungspflichten ein. Diese betragen im Regelfall 6-10 Jahre.

6. Welche Auftragsverarbeiter und Dienstleister setzen wir ein? Geben wir Daten an Dritte oder an ein Drittland weiter?

Teilweise verwenden wir Dienstleister, die Ihre personenbezogenen Daten in unserem Auftrag verarbeiten.

Web-Hosting

Wir nutzen externe Web-Hosting-Leistungen für den Betrieb unserer Webseite. Wir bezwecken mit dem Einsatz externer Web-Hosting-Leistungen eine effiziente und sichere Bereitstellung unseres Webangebots. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

Für das Hosting unserer Website verwenden wir momentan die Dienste vom Afeefa Kollektiv (Weise Struwe Schönfeld GbR, Böhmische Straße 14, 01099 Dresden). Dessen Server befinden sich bei Hetzner in der EU und unterliegen vollständig dem Datenschutzrecht der DSGVO.

E-Mail Provider

Für den Zweck einer reibungslosen elektronischen Kommunikation nutzen für einen E-Mail-Provider. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO, also unsere berechtigten Interessen an dem verfolgten Zweck. Unser E-Mail Provider ist Google (Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4 Irland) und hat seinen Hauptsitz in den USA. Die Rechtsgrundlage für die Übermittlung sind Standarddatenschutzklauseln gemäß Art. 46 DSGVO. Diese sind hier abrufbar.

Spendentool twingle, paypal und klarna

Wir nutzen das Spendentool der twingle GmbH,Prinzenallee 74, 13357 Berlin. Die twingle GmbH stellt für dieses Spendentool die technische Plattform für den Spendenvorgang zur Verfügung. Die von Ihnen bei der Spende eingegebenen Daten (z.B. Adresse, Bankverbindung etc.) werden von twingle lediglich zur Abwicklung der Spende auf Servern in Deutschland gespeichert. Wir haben mit twingle einen Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung abgeschlossen. Die Verarbeitung von Daten erfolgt auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. f) DSGVO, also auf Basis unserer berechtigten Interessen an der Förderung und technischen Erleichterung von Spenden mit Hilfe eines in die Website integrierten Tools.

Wenn Sie beim Spenden PayPal als Zahlungsart wählen, werden Ihre Daten von PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg verarbeitet. Informationen zur Datenverarbeitung durch PayPal finden Sie hier.

Wenn Sie beim Spenden Klarna als Zahlungsart wählen, werden Ihre Daten von Klarna Bank AB (publ), Sveavägen 46, 111 34 Stockholm, Schweden verarbeitet. Informationen zur Datenverarbeitung durch Klarna finden Sie hier.

Mapbox

Wir nutzen den Kartendienst von Mapbox Inc. (Washington (HQ), DC, United States, 740 15th St NW), um Ihnen unsere Standorte auf einer interaktiven Karte darzustellen und leicht auffindbar zu machen. Dabei werden Verbindungsdaten (z.B. IP-Adresse) verarbeitet. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DGSVO, also Ihre Einwilligung. Mapbox Inc. hat seinen Hauptsitz in den USA. Die Rechtsgrundlage für die Übermittlung sind Standarddatenschutzklauseln gemäß Art. 46 DSGVO. Diese sind hier abrufbar.

7. Präsenz in sozialen Netzwerken

Wir sind derzeit auf folgenden Social-Media aktiv: Facebook.

Auf diese verweisen wir lediglich über einen Standard-Link, um Sie auf unsere Seite Facebook-Seite bzw. Instagram-Seite weiterzuleiten. Wir verwenden in diesem Zusammenhang keinerlei Social-Media-Plugins ohne Ihre Einwilligung.

Seiten-Insights von Facebook

Ferner nutzen wir den Dienst „Seiten-Insights“ von Facebook/, wenn Sie unsere Facebook-Seite (nachfolgend „Seite“ genannt) besuchen. Der Anbieter dieses Dienstes ist Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Squarem, Grand Canal Harbour, Dublin 2 Ireland (nachfolgend „Facebook“ genannt).

Facebook stellt uns Statistiken und Einblicke bereit (sog. „Seiten-Insights“), mit deren Hilfe wir Erkenntnisse über die Arten von Handlungen erhalten, die Sie als Nutzer des Social Media auf unserer Seite vornehmen.

Für die Verarbeitung Ihrer Daten im Rahmen von Seiten-Insights sind wir und Facebook gemäß Art. 26 DSGVO gemeinsam verantwortlich. Wir haben mit Facebook eine entsprechende Vereinbarung abgeschlossen. Diese ist hier abrufbar:

https://www.facebook.com/legal/terms/page_controller_addendum .

Diese Vereinbarung legt die jeweiligen Verantwortlichkeiten von Facebook und uns im Hinblick auf die Verarbeitung von Insights-Daten fest. Danach kann nur Facebook Entscheidungen hinsichtlich der Verarbeitung von Insights-Daten auf Facebook treffen und umsetzen. Facebook ist weiterhin dafür verantwortlich, Sie über die Verarbeitung der Insights-Daten auf Facebook und Instagram zu informieren. Diese Informationen stellt Facebook hier zur Verfügung:

https://www.facebook.com/legal/terms/information_about_page_insights_data

Wenn Sie eine Seite auf Facebook besuchen oder mit ihr bzw. ihren Inhalten interagieren, werden Informationen wie die folgenden erfasst und verwendet, um Seiten-Insights zu erstellen:

  • Aufrufen einer Seite bzw. eines Beitrags oder eines Videos von einer Seite

  • Eine Seite abonnieren oder nicht mehr abonnieren

  • Eine Seite oder einen Beitrag mit „Gefällt mir“ oder „Gefällt mir nicht mehr“ markieren

  • Eine Seite in einem Beitrag oder Kommentar empfehlen

  • Einen Seitenbeitrag kommentieren, teilen oder auf ihn reagieren (einschließlich der Art der Reaktion)

  • Einen Seitenbeitrag verbergen oder als Spam melden

  • Von einer anderen Seite auf Facebook oder von einer Webseite außerhalb von Facebook auf einen Link klicken, der zu der Seite führt

  • Mit der Maus über den Namen oder das Profilbild einer Seite fahren, um eine Vorschau der Seiteninhalte zu sehen

  • Auf den Webseiten-, Telefonnummer-, „Route planen“-Button oder einen anderen Button auf einer Seite klicken

  • Die Information, ob Sie über einen Computer oder ein Mobilgerät angemeldet sind, während Sie eine Seite besuchen oder mit ihr bzw. ihren Inhalten interagieren.

Einen Überblick aller Statistiken und Einblicke, die wir von Facebook zur Verfügung gestellt bekommen, erhalten Sie hier: https://www.facebook.com/business/a/page/page-insights und hier https://de-de.facebook.com/business/help/441651653251838?id=419087378825961.

Wir nutzen diese Einblicke um die Reichweite unserer Seite, Beiträge und Videos sowie Interkationen mit diesen zu messen und so die Wirksamkeit unseres Auftritts auf Facebook zu analysieren bzw. zu verstärken. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Insight-Daten durch uns ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO, also unsere berechtigten Interessen.

Laut Facebook geben Seiten-Insights keine Informationen über Sie preis, anhand derer Sie identifiziert werden können. Wir können jedoch Ihr Profilbild eventuell Ihren „Gefällt mir“-Angaben für die Seite zuordnen, wenn Sie unsere Seite mit „Gefällt mir“ markiert und Ihr „Gefällt mir“-Angaben für Seiten auf „öffentlich“ eingestellt haben. Wir empfehlen Ihnen deshalb Ihre „Gefällt mir“ – Angaben für Seiten auf „privat“ in Ihren Privatsphäre-Einstellungen umzustellen. Im Übrigen können wir die Statistiken und Einblicke, die uns Facebook zur Verfügung stellt, nicht einer bestimmten Person zuordnen.


Facebook speichert Daten, bis sie nicht mehr benötigt werden, um unsere Dienste und Facebook-Produkte bereitzustellen, oder bis Ihr Konto gelöscht wird, je nachdem, was zuerst eintritt. Eine Löschung Ihrer auf Facebook verarbeiteten Insights-Daten ist uns nicht möglich und kann nur durch Facebook veranlasst werden.

Wir weisen darauf hin, dass bei Nutzung von Facebook Ihre Daten in die USA übermittelt werden. Rechtsgrundlage hierfür sind die Standarddatenschutzklauseln gemäß Art. 46 Abs. 2 lit. c) DSGVO und ggf. Ihre Einwilligung gemäß Art. 49 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO.

Wir weisen ferner darauf hin, dass Facebook Ihre Daten mithilfe der automatischen Entscheidungsfindung einschließlich Profiling verarbeitet. Dabei werden anhand Ihrer Daten mithilfe künstlicher Intelligenz ermittelt, welche Inhalte und welche Werbung am besten zu Ihren Interessen passen und Ihnen deshalb auch geräte- und websiteübergreifend angezeigt werden sollen.

Für die Beantwortung Ihrer Anfragen aus der Wahrnehmung Ihrer Betroffenenrechte im Hinblick auf die Verarbeitung Ihrer Daten durch Facebook ist Facebook alleine verantwortlich. Über die Wahrnehmung Ihrer Rechte können Sie jeden einzelnen der Verantwortlichen informieren. Uns können Sie hierzu unter der folgenden E-Mail kontaktieren: datenschutz@tafel-dresden.de erreichen. Wir werden Ihre Anfrage innerhalb von 7 Tagen an Facebook weiterleiten. Sie können sich aber auch direkt an Facebook wenden.

Sie können gegen die Verarbeitung Ihrer Daten durch Facebook widersprechen. Hierzu können Sie sich an uns oder direkt an Facebook wenden.

Durch eine Änderung Ihrer Privatsphäre-Einstellungen in Ihrem Facebook-Account können Sie Ihre „Gefällt mir“ – Angaben für Seiten auf „privat“ umstellen.

8. Aktualisierung

Diese Datenschutzerklärung wurde zuletzt am 29.08.2021 aktualisiert. Wir behalten uns vor, die Datenschutzerklärung mit Wirkung für die Zukunft anzupassen, insbesondere im Fall der Weiterentwicklung unserer Website, bei der Nutzung neuer Technologien oder der Änderung der gesetzlichen Grundlagen bzw. der entsprechenden Rechtsprechung.